Artikel drucken

Bericht für LMK 2-2003
Landesverband Saar

Ende April fand eine Vorstandssitzung unseres Verbandes in Saarbrücken statt! Es wurden nicht nur verbandsinterne Angelegenheiten besprochen, wie etwa die Pflege und Erweiterung unserer Homepage, mögliche Kooperationspartner, Stellungnahmen zu verschiedenen Anfragen des BVLK usw., sondern auch die Themen der Vorständeversammlung und die Jubiläumsveranstaltung des BVLK in Berlin vom 3. bis 5. April!

"Personalmangel und mangelhafte technische Ausstattung"
"Abschaffung des sog. Frikadellenkurses für Gastwirte"
"einheitliche Ausbildungs- und Prüfungsordnung"
"die AVV Rüb"
"Erhöhung der Reisekostenpauschale für LMK"
"die Meisterzulage"
"Delegiertentag in Bremen und Vorständeversammlung in Aachen"


Der Festakt und der Jubiläumsball des BVLK im Steigenberger-Hotel bildeten ein gelungenes Rahmenprogramm, das sicherlich Vielen in schöner Erinnerung bleiben wird. Ein Dankeschön und ein großes Lob gebührt den Organisatoren und Mitwirkenden und insbesondere auch unserer Frau Herper! Glückwunsch auch an dieser Stelle an alle Mitglieder des Bundesvorstandes!! Neben der Besichtigung des Reichstages (organisiert vom BVLK) waren auch der Besuch der Länder-Vertretung des Landes BW und die Besichtigung des Bundeskanzleramtes (organisiert von Rainer Nuss) Highligts. Ein großes Lob und Dankeschön gilt auch den Kollegen der LV Baden-Württemberg und Berlin-Brandenburg! Rainer Nuss und seiner Truppe war es zu verdanken, dass ein zweitägiges Vorprogramm zustande kam! Zudem gaben ..... und ..... sich die größte Mühe, den Kollegen aus BW, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und dem Saarland Berlin bei Tag und bei Nacht näher zu bringen. "Brandenburger-Tor, Alexander-Platz, Rotes Rathaus, Fernsehturm, Unter den Linden, Sony-Center, KDW, Kudamm, Gedächniskirche, Kreuzberg" usw. sowie eine dreistündige Schiffsfahrt durch die Stadt bleiben unvergessen!

Neben den zahlreichen Gesprächen mit Vertretern der Gewerkschaften Komba und GdP, war die Verwaltungsreform in BW das Gesprächsthema Nr. 1 in Berlin! Bislang ist die Lebensmittelüberwachung in fast allen Bundesländern auf kommunaler Ebene angesiedelt. BW mit seinen etwa 550 Polizeibeamten im WKD ist das einzige Land, in dem die Kontrolleure als Landesbeamte dem Innenministerium unterstehen. Man wird sehen, ob und wie die Kommunalisierung auch im Bereich der LMÜ vollzogen wird. Die Vor- und Nachteile einer solchen neuen Organisationsstruktur wurden heftig diskutiert!

Fortbildungsmöglichkeiten für saarländische LMK bieten nicht nur der BVLK (siehe LMK-Zeitschrift!), sondern auch die verschiedenen Landesverbände. Am "Fischseminar in Bremerhaven", organisiert vom LV Rheinland-Pfalz, nahmen u.a. auch 3 saarländische Kontrolleure teil, die den Verantwortlichen ein großes Lob zollten. Neben dem Seminar auf Schloß Gimborn (LV BW, 31.7.-3.8.) mit dem Thema "Gaststättenrecht und Verbraucherschutz", findet auch die Fortbildung bei der Berufsgenossenschaft in Mannheim (LV BW, 29.-31.10.) mit dem Thema "Getränkeschankanlagenrecht" großes Interesse. Neu im Programm ist die Teilnahme für saarländische KontrolleurInnen an den einwöchigen Fortbildungen des WKD BW an der Akademie der Polizei in Freiburg. Dank der Initiative der LV BW und Saarland ist es gelungen, pro Fortbildung bis zu 4 Personen benennen zu können. Die Kosten pro Teilnehmer/pro Seminar betragen (je nach Unterbringungsmöglichkeit) zwischen 150 und 170 Euro!
Termine: 1.-5.9., 15.-19.9., 22.-26.9., 8.-12.12., 15.-19.12.
Die Themen werden noch festgelegt.

Ein Sommerfest für die Mitglieder unseres Landesverbandes findet am 12. August 2003, ab 16:00 Uhr , in Saarbrücken-Kirschheck (Naturfreundehaus) statt.
Der Vorstand freut sich auf jeden, der auch nur ein bisschen Zeit mitbringt!

Harry Sauer
1. Vorsitzender

Bilder zum Artikel:

Landesverband der Lebensmittelkontrolleure Saar e.V.